NichtGanzDichter der Name ist Programm! Hier lautet die Devise: texten, texten, texten! 

Dabei bedient NichtGanzDichter unterschiedlichste Genres: Mal lustig-skurril, mal tiefschürfend verfasst der in Köln und Ludwigshafen ansässige Künstler  Lyrik, Kurzgeschichten, politische Satire, Kabarett- und Bühnenstücke, Essays, Rätsel, Briefromane, fiktive Briefe und einfach total verrückte Werke! Und alles ist prägnant, pointiert und zielgruppenorientiert! 

Bei Poetry Slams schlüpft NichtGanzDichter gerne in die Rolle des Schach spielenden MC Mate und präsentiert sodann seine inzwischen recht bekannte,  wortgewaltige Hip-Hop-Persiflage. Zum unglaublichen Schaffen des nicht ganz Dichten gehören darüber hinaus Songs von klassisch über karnevalistisch bis hin zu Reggae und Rap!

Ja, es stimmt,  NichtGanzDichter  liebt das Stilmittel der Übertreibung – gerade in Bezug auf die Darstellung und Selbsteinschätzung seiner geistigen Ergüsse ;-) Nichtsdestotrotz bleibt festzuhalten, dass mittlerweile mehrere Hundert Texte vorliegen und etwa genauso viele Auftritte bei Poetry Slams absolviert sind!

Im Verlag tredition sind drei Bücher erschienen, unter anderem die „Geschichten eines nicht ganz Dichten“. 

Dieses Übermaß an Kreativität lässt nur einen Schluss zu:  NichtGanzDichter  ist ohne jeden Zweifel originell, speziell und schwerstbegabt!

 

So sieht er aus, aber nur, wenn er sich mit M├╝tze und Brille verkleidet